Skip to main content

Produkte suchen

Camping Grill Son of Hibachi Holzkohlegrill

(4 / 5 bei 457 Stimmen)

109,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 11.11.2019 21:28:10

Marke
Artikelgewicht
Kategorie

Gesamtbewertung

10%

"Der Son of Hibachi ist ein 1a-Grill für unterwegs"

Mike
10%
Der Son of Hibachi ist ein 1a-Grill für unterwegs
Stefan
10%
Äußerst positiv überrascht - passt auch in Vaude Fahrradtasche
Frank
10%
1a Preis/Leistungsverhältniss

Camping Grill Son of Hibachi Holzkohlegrill

Der Son of Hibachi ist ein kleiner flexibler Camping Grill auf der Basis von Holzkohle. Da wir von vielen Leuten gehoert haben das er sehr gut sein soll haben wir den Camping Grill Son of Hibachi Holzkohlegrill auf seine Funktionen und Brauchbarkeit getestet.

Umständliches Aufbauen entfällt, einfach den Grill auseinanderklappen, Kohle unter die Roste legen und ein Paar Stücke Holzkohle in den Aschekasten legen, dazu noch ein Streifen Haushaltpapier falten und dazulegen. Zündwürfel oder Sicherheitsgrillanzünder verwenden und anzünden. Anzünden nur im Aschekasten. Grill schließen: oben zu 3/4, unten ca.1 Daumenbreite geöffnet lassen. Durch den Kamineffekt kann man in ca. 7-10 Min. mit dem Grillen beginnen. Die zwei Grillroste sind  nur mit dem Grillschieber in der Höhe verstellbar.

weiterer Camping Grill:

Safari Chef Campinggrill Modell Cadac

155,63 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtsofort Kaufen

Aussehen, Design und Beschaffenheit des Camping Grill Son of Hibachi Holzkohlegrill

Hibachi, das sind in Japan Feuerschalen, die zum Heizen oder zum Kochen verwendet werden und die es von kleinen Schalen bis zu großen Öfen gibt. Herr und Frau Feuerschale haben also nun scheinbar einen Sohn zur Welt gebracht. Und dieser Sohn der Feuerschale soll nun der der absolute Über-Grill sein.

Nachdem ich diesen pfiffigen Grill mal live bei einer Gruppe, die auf einer Wiese gegrillt hat, gesehen habe, und mich im Internet dann mal schlau darüber gemacht habe, musste ich dieses Ding einfach mal selbst ausprobieren. Also habe ich ihn bestellt, den Grill mit dem japanisch-englischen Namen vom amerikanischen Hersteller Mr. Flame (wie originell – klingt wie ein schlechtes Homeshopping-Produkt), Made in China. Wie international!

Bestellt und begutachtet, was bekommt man?
– Ein zusammenklappbares Grillgehäuse, das Grill und Anzündekamin zugleich ist
– 4 Drahtfüße
– Eine Schublade mit Plastik-Griff (den man tunlichst von innen nach außen schrauben sollte ;-))
– Einen Schieber, der die beiden Hälften im zusammengeklappten Zustand zusammen hält, gleichzeitig den Kamin schließt (am Ende zum Ersticken des Feuers) und zudem als Griff zum hoch- und runtersetzen der Grillroste dient
– zwei Gusseisen-Grillroste
– Eine Transport-Tasche aus feuerfestem Material
– Eine verständliche Papier-Anleitung und eine DVD

 

Daten und Fakten zum Camping Grill Son of Hibachi Holzkohlegrill

Die wichtigsten Highlights:   
• Kamineffekt: Fertig zum Grillen in 7 – 10 Minuten
• Löscht sein eigenes Feuer
• Reinigt sich selbst
• Fettreste tropfen in den Aschekasten
• Anzünden nur im Aschekasten – enormer Sicherheitsaspekt
• Spart 20 – 40 % Holzkohle (nicht verglühte Kohle wird wiederverwendet)
• Qualitätsgrill aus Stahlblech mit Nut und Feder zum besseren Verschluß und Sauerstoffentzug
• Qualitätsgrill aus Stahlblech, robust, gute Verarbeitung, extra lange Lebensdauer
• Kompletter Lieferumfang

• Gewicht einschl. Tasche ca. 8 kg
• Der noch heiße Grill kommt ab in die Snuff-Out-Pouch™ -Tasche (lt. CE 1/2 Std. vorher auskühlen lassen)
• Snuff-Out-Pouch™ – Tasche: für Temperaturen bis max. 370° Celsius
• Snuff-Out-Pouch™ – Tasche: innen vollständig gefüttert
• Snuff-Out-Pouch™ – Tasche: innen hinter dem Reißverschluss extra verstärkt
• Snuff-Out-Pouch™ – Tasche: extrem flexibel, kann auch als Grillunterlage verwendet werden
• Snuff-Out-Pouch™ – Tasche: kann auch als Kühltasche verwendet werden
• Snuff-Out-Pouch™ – Tasche: mit deutschsprachigen Sicherheitshinweisen innen aufgedruckt
• Bedienungs – und Montageanleitungen in deutscher, englischer u. holländischer Sprache
• CE-Zertifikat: Dokument Nr. GPF5867A1.FLI vom 17.01.07
• Hoher Bekanntheitsgrad = Kultgrill
• Äußerst positive neutrale Kundenbewertungen
• deutschsprachiger eigener geschützter Videofilm (DVD oder download) auf Anfrage
• englischsprachiger Videofilm auf DVD (22 min.) wird mitgeliefert

Komfort und Handhabung dieses Camping Grill Son of Hibachi Holzkohlegrill

Die Montage ist schnell gemacht. Die Roste noch mal etwas sauber gemacht (Fettreste von der Produktion entfernt), dann mal testweise eine Seite mit Kohlen und eine mit Briketts befüllt. Zudem ein paar Kohlen in die untere Schublade als Starthilfe. Die Kohlen in der Schublade und die Kohlen/Briketts in den Grillhälften mit etwas Flüssiganzünder getränkt, Grill zugeklappt, Schublade und Schieber jeweils etwa zur Hälfte offen gelassen und angezündet. Ohne Funkenflug und ohne große Rauchentwicklung lodert sofort ein schönes Feuer im Grill, welches nach knappen 15 Minuten zu einer richtig guten Gluht durchgezogen ist. Danach die Schublade schließen, den Schieber oben entfernen und die Hälften (mit etwas Unterstützung des Schieber-Griffs aufklappen. Dann noch die Roste etwas hoch setzen und los kann es gehen. Angemerkt sei dabei vielleicht, dass der Schieber/Griff doch etwas heiß wird und man damit recht nah an heißen Kohlen hantiert. Das geht zwar unfallfrei, aber angenehmer ist es mit einem Grillhandschuh.


Es zischt und schon ist ein richtig schönes Branding des Gusseisen-Rostes im Fleisch: So soll es sein. Da die Hitze recht nah an der Kohle enorm ist, wird das Fleisch recht schnell knusprig und die Poren schließen sich. Dann noch mal wenden und durchgaren lassen. Das Ergebnis: Außen knusprig, innen saftig und schön durch, nach nur wenigen Minuten.


Nachdem die Steaks gegrillt waren, die Roste wieder runter setzen und den Grill zuklappen. Danach habe ich Schublade und Schieber noch ein paar Minuten offen stehen lassen – nun rauchte es tüchtig aus dem Grill, das Fett brannte regelrecht von den Rosten runter. Dann Schieber und Schublade schließen und den Grill so noch eine halbe Stunde stehen lassen. Dann kann der (immer noch sehr heiße) Grill in die Tasche. Ernsthaft? Hier beschlich mich, wie so vielen vor mir, ein komisches Gefühl. Aber es klappt. Eine halbe Stunde später soll die Kohle komplett erstickt sein und der Grill kann in Auto oder Haus geholt werden (zumindest beim Haus würde ich empfehlen, ihn eher draußen stehen zu lassen, wegen CO-Vergiftungsgefahr – im Auto sollte man auch die Fenster einen Spalt weit offen lassen). Die Tasche noch mal zu öffnen, bis der Grill komplett abgekühlt ist, empfiehlt der Hersteller nicht, da so der so reingelassene frische Sauerstoff das Feuer noch mal neu entfachen könnte. Am nächsten Morgen dann die Asche entfernt – die Briketts waren sogar noch für eine zweite Grill-Session zu gebrauchen!

Das zweite Grillen klappte genauso gut. Mit Briketts haben wir zu 5 Leuten geschlagene 3 Stunden lang gegrillt und die erstickten Briketts hätten ebenfalls noch mal ein zweites Mal angezündet werden können.
Das Gras auf der Wiese, auf der wir gegrillt haben, blieb unversehrt.
Beim Auspacken allerdings dann ein kleines Malheur: Einer der beiden Reißverschluss-Zipper der Tasche sprang aus der Führung und war nicht mehr rein zu kriegen. Okay, man soll die Zipper ja eh immer unten und nicht oben mittig schließen, in sofern funktioniert die Tasche auch so noch. Aber man hat keine Redundanz mehr, wenn der zweite Zipper auch noch kaputt geht, funktioniert die Taschen nicht mehr, wie sie soll. Reklamiert, Amazon schickte gleich einen neuen Grill, den alten samt defekter Tasche kriegen sie dann morgen zurück.

Der neue Grill hat am Son Of Hibachi Schritfzug am Grillgehäuse einen kleinen Lackfehler, der mich nicht weiter stört. Bis auf das Problem mit dem Reißverschluss (kann immer vorkommen) und den kleinen Lackfehler ist die Verarbeitung aber einwandfrei.

Grillergebnis und Grillerlebnis Camping Grill Son of Hibachi Holzkohlegrill

Das Kaminprinzip hat hervorragend funktioniert, genau wie es in der Werbung versprochen wurde.
Innerhalb von 10-15 Minuten glühen die Kohlen. Der Kamin/Grill kann dann aufgeklappt werden und die Höllenglut liegt vor einem.
Fleisch drauf legen und wenige Minuten später ist das Gericht inkl. Grillstreifen fertig.
Die Höhenverstellung der Roste funktioniert auch hervorragend. Die Pyrolysefunktion (Selbstreinigung nach dem Grillen) funktioniert gut. Trotzdem sollte man alle 2-3 Grillgänge nochmal mit der Bürste und Spülmittel ran. Feuerfeste transporttasche; genial. Alles in allem super Ding. Ganz klare Weiterempfehlung!

weitere Testberichte:

preisgesenkte Multifunktional Feuerstelle von Femor

79,99 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtsofort Kaufen
Design-Feuerschale 83 cm aus Stahl

39,99 € 119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtsofort Kaufen
preiswerter Weber Smokey Joe Holzkohlegrill schwarz

62,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtsofort Kaufen

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


109,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 11.11.2019 21:28:10