Skip to main content

Produkte suchen

BBQ GRILLWAGEN 4 Edelstahl Brenner Gas Grill

(4 / 5 bei 27 Stimmen)

459,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19.04.2020 23:15:03


Gesamtbewertung

9.33%

"Der Grill ist hervorragend macht Spaß"

Olli
9%
Der Grill ist hervorragend macht Spaß
Manu
9%
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Achim
10%
Bewertung Grillwagen und Niederdruckregler

BBQ GRILLWAGEN 4 Edelstahl Brenner Gas Grill

Hier ein Gas Grill von Marke unbekannt getestet auf seine Funktionen. Dabei ist dieser BBQ GRILLWAGEN 4 Edelstahl Brenner Gas Grill sehr preiswert, was gerade den Anfängern beim Grillen die Entscheidung leichter machen sollte.

Dieser riesige und wunderschöne Gasgrill mit 4 Edelstahlbrennern und einem Seitenbrenner bereitet Grillfreude pur und macht jede Grillsession zu einem tollen Event! Um mal mit dem Positiven anzufangen: Das Ding grillt und das macht es sehr gut… letztens hab ich auch mal mittels Pizzastein, den ich auf dem Rost platziert hatte Pizza gemacht… die Pizza war in gut drei Minuten fertig und knusprig…(dauert bei mir im Backofen mindestens 10 Minuten) liefert also sogar hierfür die notwendige Hitze… auch ist es im Innenraum aufgrund der recht glatten oberflächen relativ… und ich betone: relativ… gut zu reinigen (was bei meinem alten Gasgrill ein Horror war). Die Unterseite des eigentlichen Grills ist nahezu komplett offen und von der Fettauffangschale abgedeckt, was jede Menge Sauerei vermeidet.

weitere Gasgrill Testberichte

Aussehen, Design und Beschaffenheit des BBQ GRILLWAGEN 4 Edelstahl Brenner Gas Grill

Ich bin nun nicht der Griller vor dem Herrn und Grille eher selten – deshalb wollte ich für wenig Geld ein gutes Gerät, was relativ einfach zu säubern geht und die eine oder andere Party mitmacht. Enttäsucht bin ich nicht, und viele Freunde und Kollegen waren grundsätzlich auch sehr vom Gerät angetan. Ähnliche Grills im Baumarkt kosten mal locker das doppelte. Insofern muss man vielleicht auch mit dem einen oder andern Qualitätsabstrich leben – geschenkt gibts nun mal selten etwas (neues).

Der Aufbau:
Obwohl ich eher 2 linke Hände habe, ist es mit alleine gelungen, das Gerät zusammenzuschrauben. Einige Stellen sind aber ohne ein zweites paar Hände echt friemelig. Ich habe 3-4 Stunden benötigt. Ich behaupte mal, zu zweit ist es in 80-90 Minuten zu schaffen. Alle Schrauben und Teile waren vollzählig. Das Gerät hat auch einigermaßen gut zusammengepasst. Nur das kleine Grillrost für den Deckel wollte überhaupt nicht in die (übrigens schon vorgefertigte) Halterung passen. Beim zurechtbiegen habe ich dann noch das Rost beschädigt. Eigene Blödheit, aber es wäre natürlich schon schön wenns passen würde.

Handlichkeit + Abdeckung:
Der Grill lässt sich alleine eigentlich ganz gut durch die Gegend schieben, er ist nicht zu klobig. Die dazugehörige extra bestellbare Abdeckplane passt gut und schützt den Grill angemessen.
Die Verarbeitung der beweglichen Teile (Türen, große Klappe, Drehknöpfe) ist leichtgängig, sitzfest und alles in allem ergonomisch. Der Griff wird nicht heiß.

Brenner:
Die Brenner zünden alle zuverlässig und mit passendem Druckminderer brennen sie gut, gleichmäßig und leise. Innerhalb weniger Minuten ist der grill heiß für die Steaks. Wenn viel draufgelegt wurde, sollte man die Temperaturregelung etwas nach oben drehen. Die Brenner sind so gelocht, dass der hintere Bereich des Grills heißer ist und der vordere etwas Kühler. Das kann man natürlich beim Grillen geschickt nutzen, notfalls muss man mal umschichten oder den Deckel schließen, dann grillt alles etwas gleichmäßiger.

Druckminderer:
Da war ich anfangs etwas stutzig. Im Handbuch des Grills und auf dem Geräteetikett stehtn 30 mbar. Hier auf Amazon 50 mbar. Ich habe den mit dem Gerät angebotenen 50 Mbar Druckminderer (fix) erworben. Leider war das nach meinem Empfinden keine gute Idee. Auf minimaler Stufe wirft der Grill dann schon eine große Hitze, und beim Zünden gibts gelegentlich Probleme. Dreht man die Regler etwas höher, heißt der Grill richtig mächtig ein, über 300 Grad sind schnell ereicht. Allerdings rauscht der Grill dann unnormal stark und es stink nach unverbrenntem Gas. Also, entweder war der Druckminderer kaputt, ober man sollte sich zweimal überlegen, ob man auf diese Art das Gas rausschleudern will. Ich habe dann im Baumarkt einen regulierbaren Druckminderer erworben. Den stelle ich auf ca. 40-45 mbar ein (je nach Bedarf) und der bringt super Ergebnisse. Der Grill ist dann fast geräuschlos und man hat keinen Gasgeruch, die Temeperatur ist dann angenehm regelbar.

Grillrost:
Der Grillrost ist beschichtet, das Grillfleisch sollte trotzdem eingeölt auf den Grill gegeben werden. Beim Grillen war das Handling angenehm, und es bleiben richtig gut aussehnde Abdrücke auf dem Fleisch.

Reinigung:
Nach ca. 30 Minuten ist alles abgekühlt und man kann es reinigen. Die Roste lassen sich mit Backofenreiniger gut reinigen. Die Hitzbleche des Grills hingegen sind das eigentlich Manko, die Bleche verrußen sehr schnell und lassen sich ohne scharfe Sachen nur schwer reinigen. Vermutlich werden das die ersten Teile sein, die irgendwann kaputtgehen. Wenigstens lassen sich doe Bleche leicht zum reinigen entfernen. Der Grill wird nach unten durch die Fettwanne abgeschlossen. Sie lässt sich leicht entfernen und reinigen. Fettreste (Spritzer) , die es nicht bis in die Wanne geschafft haben, lassen sich gut mit einem feuchten Tuch reinigen. Die Tipps der Vorrezendenten befolgend habe ich darauf geachtet, dass auf dem übrigen eher einfachen Blech des Grills keine Flecken entstehen konnten – deshlab kann ich hier noch nichts negatives berichten. Ich kann mir schon vorstellen, dass die Bleche empfindlich und vielleicht auch nicht Außenwetter-Korrisionsfest sind. Genau deshalb habe ich mich dann auch nur für die 4 Sterne entschieden. Wäre das etwas unempfindlicher, hätte der Grill zu recht seine 5 Sterne verdient.

Gesamteindruck:
Für wenig Geld ein ordentlicher Grill mit guten Grill- und Hitzeeigenschaften. Das Grillen macht Spaß und das Fleisch gelingt gut. Seltsam ist das Schränkchen unter dem Grill, das man nicht für die Flasche benutzen sollte. An den Seiten ist das Schränkchen halboffen und nach hinten ganz offen. Man kann es sicherlich zur Aufbewahrung von Besteck oder Utensilien etc. nutzen. Die Ablagen rechts und links sind stabil und hinreichend belastbar. Roste und Gitter sind okay, die Reinigung prinzipiell überschaubar. Schwachpunkt sind die empfindlichen Hitzebleche und die anscheinend empflindlichen Oberflächen, die man am besten ohne scharfe Mittel reinigt. Die Stabilität der ganzen Konstruktion ist – nachdem alles zusammengeschaubt und festgezogen ist – gegeben. Mit entsprechenden Pflegehinweisen empfehle ich das Gerät gerne an Freunden und Bekannt weiter.

weitere Gasgrill Testberichte

Daten und Fakten zum BBQ GRILLWAGEN 4 Edelstahl Brenner Gas Grill

  • 4 Hauptbrenner
  • 1 seitlicher Brenner
  • Jeder Brenner kann einzeln gezündet
  • Alle Brenner stufenlos verstellbar
  • komfortable Einhandzündung
  • Piezozündung (integriert in jedem Drehknopf)
  • Temperaturanzeige
  • Doppelwandige Haube (innen Aluminium)
  • Stabiler Grillwagen mit vielen Ablagemöglichkeiten und zwei Türen
  • inkl. Fettauffangwanne (herausnehmbar)
  • Grillfläche 61×42 cm (2-tlg.)
  • Gesamtgrösse: 135x110x54 cm
  • Arbeitshöhe ca. 88 cm
  • 4 Rollen, davon 2 feststellbar! Kugelgelagert!
  • Seitlicher Griff zum einfachen Bewegen des Gerätes
  • Betrieb mit Butan, Propan oder LPG-Mischung möglich.
  • Gasdruck 50mbar , DE, AT, CH
  • Gewicht ca. 35 KGv

Komfort und Handhabung dieses BBQ GRILLWAGEN 4 Edelstahl Brenner Gas Grill

Zur Handhabung:
– Zunächst etwas Negatives: Die Rollen sind der Horror. Hartplastik, zu klein und zu unflexibel, beim drehen des Grills. Ständig steht eine Rolle quer, das ist echt nervig (1 Stern Abzug). Vor allem die Lautstärke, wenn der Grill über z.B. Pflaster gezogen wird. Das rappelt ohne Ende. Werde auf Dauer neue, weichere Reifen anbauen. Schade das die nicht gleich dabei sind!
– Das Grillen geht mit dem Grill sehr gut. Wichtig ist, dass die Löcher der Brenner nicht ganz bis nach vorne reichen. D.h. es entsteht vorne eine Niedrigtemperaturzone, wo auch z.B. Grillkäse oder Spieße schonmal in Fahrt kommen können, während hinten die Steaks schon brutzeln.


– Es gibt eine Einbuchtung, in der ein Spieß für z.B. Hähnchen eingelegt werden kann. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert aber ich freue mich schon drauf. Ich hoffe nur, dass die Beschichtung bei einem drehenden Spieß nicht leidet, da der Kontakt direkt mit dem lackierten Metall erfolgt. Vielleicht werde ich mir da noch was basteln (aus Holz z.b. oder Kunststoff, wenn es nicht zu heiß wird)
– Beim grillen von Würstchen muss man aufpassen, dass die Würstchen nicht quer, sondern länge zum Grillrost gelegt werden. Hitze vom Gas ist punktueller, daher sieht das Würstchen sonst aus wie ein Zebra, wenn es quer gelegt wird. Ich bekomme wunderschöne, knackige, durchgängig braune Würstchen hin


– Habe die Flasche immer unter der Fettwanne stehen und klappt gut. Ich nutze keine Alufolie in der Auffangwanne oder habe Probleme, dass sie ausläuft. Ich denke man muss auch sehr fettiges Zeugs grillen um näherugnsweise genug Fett anzusammeln, dass es in der Fettwanne schwimmt. Meistens trocknet durch die niedrige Temperatu der Wanne das Fett sofort „fest“ und fließt nicht weiter. Habe bisher 8mal gegrillt und hab die Fettwanne bisher nicht einmal säubern müssen, da kaum Fett drin ist (Steaks, Würstchen, Grillkäse, 2-3 stücke Bauch)
– Das Fleisch klebt nicht am emalierten Grillrost. Die Reinigung ist super einfach. Alle Brenner auf Volldampf und ein bisschen warten. Schon realtiv schnell dampft der Grill aus allen Löchen. Die Rückstände auf dem Rost werden durch die Pyrolyse verbrannt. Danach die Reste einfach mit einem trockenen Küchenrollentuch abwischen. fertig. Wem noch kleine Reste stören kann auch eine Messingdrahtbürste verwenden.

Grillergebnis und Grillerlebnis BBQ GRILLWAGEN 4 Edelstahl Brenner Gas Grill

Der Grill ist hervorragend macht Spaß damit zu grillen .Das aufbauen hat mein Mann fast alles alleine gemacht und der Grill war in einer Std.grillbereit. Ein Käufer hatte geschrieben das die Bleche zu dünn wären und der Grill sehr wackelig sei. Er schrieb die Bleche wären nur 1,5 mm dick nicht einmal ein Auto hat so dicke Bleche.Der Mann hat keine Ahnung.! Auch der Preis ist sehr gut.

weitere Gasgrill Testberichte

preisgesenkte Multifunktional Feuerstelle von Femor

79,99 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtsofort Kaufen
Design-Feuerschale 83 cm aus Stahl

39,99 € 119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtsofort Kaufen
preiswerter Weber Smokey Joe Holzkohlegrill schwarz

64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtsofort Kaufen

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


459,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19.04.2020 23:15:03